Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Baumkonzept

In Rapperswil-Jona bestehen vielfältige, unterschiedlich geprägte und über das ganze Stadtgebiet verteilte Freiräume. Sie sind wertvolle Aufenthaltsbereiche und wichtig für die Identität und Atmosphäre der Stadt. Stadtbäume spielen hierbei eine grosse Rolle, insbesondere dann, wenn sie in Art und Anordnung korrekt verwendet werden und als lineare Elemente entlang von Strassen und Wegen die Freiräume untereinander verbinden.

Auf Basis des Grün- und Freiraumkonzepts aus dem Jahr 2016 hat der Stadtrat ein Baumkonzept erarbeiten lassen. Das nun vorliegende Baumkonzept zeigt auf über­geordneter Ebene auf, wo aus städtebaulichen und landschaftlichen Überlegungen Baumpflanzungen sinnvoll sind. Die vorgesehenen Baumstrukturen des Baumkonzeptes verbinden und vernetzen ein Grossteil der Grünräume, Parkanlagen und Plätze und schaffen so ein zusammenhängendes grünes Netz.

Prägende Stadtstrukturen von Rapperswil-Jona (Hauptverbindungen, Seeufer, Flussraum Jona) formen das Grundgerüst. Von diesen zweigen die untergeordneten Strukturen in die Quartiere ab. Ein Grossteil der weiteren ökologischen Infrastruktur der Stadt (Grünräume, Freiräume, Parkanlagen, Plätze, Wald) wird in das Baumkonzept mit­einbezogen. Neun unterschiedliche Typen machen im Konzept Aussagen zur Anordnung der Bäume und zum Charakter der Pflanzung in seiner Gesamtheit.

Das Baumkonzept ist ein Hilfsmittel für die Planung. Es zeigt auf, an welchem Standort welche Bäume grundsätzlich geeignet sind. Es ist eine Grundlage für anstehende Planungen und Bauprojekte, zeigt Handlungsempfehlungen und spezifischen Handlungs­bedarf anhand der Typologie auf.

Das Baumkozept besteht aus dem ausführlichen Hauptbericht und einer Kurzbroschüre, welche die wesentlichen Punkte prägnant zusammenfasst und die neun Typen anhand eines Kurztextes und einer Schemaskizze mit typologischem Schnitt erläutert.

Zugehörige Objekte