Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Bereinigung Einsprache Flutlichtanlage Grünfeld

14. Juli 2020
Die Einsprache von Anwohnern gegen die neue Flutlichtanlage im Grünfeld konnte mit den Einsprechern bereinigt werden. Die Konditionen für den Rückzug der Einsprache wurden mit einer Vereinbarung geregelt. Nun kann die Baubewilligung für die neue Stadionbeleuchtung erteilt werden. Sie ist eine Voraussetzung, damit der FC Rapperswil-Jona bei einem allfälligen Aufstieg in die Challenge League im Stadion Grünfeld spielen darf.

Die 1. Mannschaft des Fussballclubs Rapperswil-Jona ist im Frühjahr 2017 erstmalig in der Vereinsgeschichte in die Challenge League aufgestiegen. Deshalb müsse die Infrastruktur, unter anderem die Flutlichtanlage im Fussballstadion, erneuert und verbessert werden. Gegen das Baugesuch für die neue Flutlichtanlage mit 500 Lux Lichtstärke erhob eine Gruppe von Anwohnern Einsprache.

Nun konnte mit den Einsprechern eine Lösung gefunden und eine Vereinbarung unterzeichnet werden, sodass die Einsprache zurückgezogen wird. Drei Jahre nach der öffentlichen Auflage des Baugesuches kann nun die Baubewilligung für die neue Stadionbeleuchtung erteilt werden. Sie ist Voraussetzung, um die Anforderungen des Stadionkataloges B der Swiss Football League (SFL) zu erfüllen und damit auch für einen allfälligen Wiederaufstieg in die Challenge League.

Um eine Vereinbarung zu ermöglichen, ist die Stadt den Einsprechern entgegengekommen. Im Wesentlichen ging es darum, die Lichteinwirkung auf die benachbarten Reihenfamilienhäuser auf maximal fünf Lux zu begrenzen, namentlich mittels modernster LED-Technik, streng regulierten Betriebszeiten für die maximale Schaltstufe von 500 Lux, das Anbringen von Blenden für bestehende Leuchten auf den Trainingsplätzen sowie eine automatische Ausschaltung der Beleuchtung auf allen Fussballfeldern. Zudem soll die Lichteinwirkung durch Kontrollmessungen einer externen Firma überprüft und zuhanden der Einsprecher dokumentiert werden.

Die Gesamtkosten der Investition belaufen sich auf rund 1.3 Mio. Franken, wovon der FC Rapperswil-Jona einen wesentlichen Betrag tragen wird. Der genaue Zeitpunkt der Bauausführung ist noch offen, erfolgt aber voraussichtlich über das Winterhalbjahr 2020/21.

Stadion Grünfeld