Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Stadtrat begrüsst Aufbauorganisation und Rektorats-Standort Ost

10. Juli 2019
Der Stadtrat begrüsst die Errichtung der Ost - Ostschweizer Fachhochschule. Die Aufbauorganisation ist ein Kompromiss, der allen Regionen Zugeständnisse abgerungen hat. Mit der Nähe und Verbundenheit zum wichtigen Wirtschaftsraum Zürich ist die Ansiedlung des Rektorats in Rapperswil-Jona eine Chance, sowohl für die Region als auch für den ganzen Kanton. Der Stadtrat erwartet, dass die verschiedenen Regionen auch bei der Wahl der Fachhochschulräte angemessen berücksichtigt werden.

Der Stadtrat begrüsst den Entscheid, das Rektorat der Ost in Rapperswil-Jona anzusiedeln. Befürchtungen für die Metropolitanregion St.Gallen-Bodensee-Rheintal, die in der Interpellation „Eigenmächtigkeiten des Bildungsdepartementes und hohe Kosten bei der Gründung der Ost?“ der SP-Grüne-Fraktion anklingen, teilt der Stadtrat nicht. Als Tor zum wichtigen Wirtschafts- und Metropolitanraum Zürich birgt der Rektoratsstandort Rapperswil-Jona vielmehr Chancen, sowohl für die Region Zürichsee-Linth als auch für den ganzen Kanton. Schädlich hingegen wäre ein gegeneinander Ausspielen der für unseren Kanton wichtigen Metropolitanräume sowie die Vernachlässigung von kantonal peripher gelegenen Wirtschaftsregionen mit hohem Entwicklungspotential.

In Rapperswil-Jona ist zudem das Departement Informatik angesiedelt. Die Zuteilung des Departements „Technik“ zum Standort Buchs ist für den Standort Rapperswil-Jona ein grosser Verlust.  Immerhin sind die Abteilungen „Maschinentechnik“, „Elektrotechnik“ sowie „Erneuerbare Energien und Umwelttechnik“, welche dem Departement „Technik“ zugeteilt sind, in Rapperswil-Jona angesiedelt.

Für die Region Zürichsee Linth ist die HSR ein wichtiger und unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor und zentral für den Bildungsstandorts Rapperswil-Jona. Eine angemessene Positionierung der HSR bei der Integration in die Ost – Ostschweizer Fachhochschule ist dementsprechend von grosser Bedeutung.

Der Stadtrat begrüsst, dass mit der Vorlage zur Errichtung der Ost – Ostschweizer Fachhochschule eine breit abgestützte Lösung gefunden werden konnte. Der Stadtrat erwartet nun, dass in einem nächsten Schritt die verschiedenen Regionen des Kantons bei der Wahl der Fachhochschulräte angemessen berücksichtigt werden. Mit einer breiten regionalen Abstützung der St. Galler Vertreterinnen und Vertreter im Hochschulrat kann die Identifikation mit der neuen Fachhochschule erreicht werden.

HSR