Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Katholische Stadtpfarrkirche Rapperswil

Katholische Stadtpfarrkirche Rapperswil
Katholische Stadtpfarrkirche Rapperswil

Seit der Gründung der selbstständigen Pfarrei St. Johann im Jahr 1253 steht die katholische Stadtpfarrkirche auf dem Burghügel neben dem Schloss. 1882 wurde sie nach einem Brand im neugotischen Stil wieder aufgebaut. Sehenswert sind die Renaissance-Altäre und der reiche Kirchenschatz.

1253 löste sich die Kirche vom Sprengel der alten Pfarrei Busskirch und damit vom Patronatsrecht des Klosters Pfäfers. 1493-1497 wurde der spätgotische Chor erweitert. 1506 soll der spätere Reformator Ulrich Zwingli als Diakon in Rapperswil seine erste Predigt gehalten haben. 1531 fiel die alte Ausstattung dem Bildersturm zum Opfer; einzig vier gemalte Altäre aus der Zeit der Frührenaissance blieben erhalten. 1882 wurde die Kirche nach einem Brand im neugotischen Stil wieder aufgebaut. 1959-1967 erfolgte eine äussere und innere Renovation. Der Kirchenschatz von Rapperswil ist der reichste im Linthgebiet. Nordwestlich der Pfarrkirche befindet sich die Liebfrauenkapelle (1489 erbaut), darunter das Beinhaus aus dem Jahre 1253, als Rapperswil selbstständige Pfarrei wurde und einen Friedhof erhielt.
Katholische Stadtpfarrkirche Rapperswil
Herrenberg
8640 Rapperswil


Website
Stadtpfarrkirche aus westlicher Seite aus gesehen mit Festbeflaggung Stadtpfarrkirche (Foto: Josef Wyrsch)