Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Simone Hotz, Leiterin und Mitbegründerin der Stadtbibliothek, geht neue Wege

14. Februar 2019
Simone Hotz wird ihre Tätigkeit als Leiterin der Stadtbibliothek Rapperswil-Jona im Sommer dieses Jahres beenden. Das heutige Konzept der Stadtbiblio-thek trägt deutlich die Handschrift von Simone Hotz; sie war zusammen mit weiteren involvierten Fachpersonen, den Informatikverantwortlichen sowie den zuständigen Behörden- und Verwaltungsstellen eine der Mitbegründerin-nen der neuen Stadtbibliothek. Der Stadtrat dankt Simone Hotz bereits heute für die visionäre, initiative und äusserst engagierte Tätigkeit im Dienste der Bevölkerung von Rapperswil-Jona und für die überaus erfolgreiche Leitung der Stadtbibliothek.

Im Jahr 2013, rund ein Jahr vor der Eröffnung, hat Simone Hotz ihre Arbeit als Leiterin der Stadtbibliothek in Rapperswil-Jona aufgenommen, um die Zusammenlegung der zwei bislang bestehenden Bibliotheken (Rapperswil und Jona) zu koordinieren und die Einführung einer zeitgemässen Technologie zu planen und umzusetzen. Die Bibliothek ist heute ein beliebter Treffpunkt für junge und erwachsene Nutzerinnen und Nutzer und deckt ein breites, facettenreiches Medienangebot ab. Etwas ausserhalb des Kernauftrages haben sich nach kurzer Zeit weitere beliebte Angebote der Stadtbibliothek etabliert, so z.B. das Projekt „Mobile Schülerbibliothek“, Projekte im Dienste der Integration (Schreibservice) oder der Kultur (Kulturcontainer, Freitags in der Fabrik) u.v.m.

Die Stadtbibliothek ist nach rund fünf Betriebsjahren gut aufgestellt, erfreut sich grosser Beliebtheit und ist gut für die Zukunft gerüstet. Für Simone Hotz ist nun deshalb der richtige Zeitpunkt gekommen, um die Führung der Stadtbibliothek in neue Hände zu geben: „Die Gründe meiner Kündigung sind beruflich wie privat. Einerseits sehe ich die Aufbau- und erste Konsolidierungszeit der Entwicklung der neuen Stadtbibliothek als abgeschlossen an. Zeit, um neuen Menschen und Energien für die Weiterentwicklung der Stadtbibliothek Raum zu geben. Privat träume ich schon sehr lange von einer grösseren Reisezeit und auf die Möglichkeit, intensiver persönlichen Interessen nachgehen zu können. Nun ist dies auch privat möglich. So nehme ich mir dafür ab diesem Herbst einige Monate ausgiebig Zeit, bevor ich mich einer nächsten beruflichen Aufgabe zuwende.“

Die freiwerdende Stelle wird ausgeschrieben; Simone Hotz wird zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine einwandfreie und gewissenhafte Einarbeitung der Nachfolgeperson sicherstellen.