Kopfzeile

Kontakt

Stadtverwaltung Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Einsiedlerhaus wird zum Haus der Musik

30. März 2011
Das Einsiedlerhaus wird neu zum Haus der Musik. Der Verein proMusicante und die Jugendmusikschule werden das Haus nutzen. Zuerst sind jedoch noch Um-bauten notwendig.
Das Einsiedlerhaus, eines der ältesten Häuser von Rapperswil-Jona ist seit kurzem im Eigentum der Stadt. Die Stadt hat mit dem Kloster Einsiedeln für das altehrwürdige Haus einen langfristigen Baurechtsvertrag abgeschlossen. Mit dem Kloster wurde vereinbart, dass die Nutzung des Hauses seiner Geschichte angemessen sein soll. Die her-ausragende Lage und die Nähe zum Kloster Rapperswil sind somit Chance und Herausforderung zugleich.

Erfreulicherweise konnte eine ideale Nutzung des Einsiedlerhauses gefunden werden. Der Verein proMusicante möchte eine Musikschule für die Generation 60Plus schaffen. Anderseits kann die Jugendmusikschule Rapperswil-Jona die neuen Räumlichkeiten nut-zen. Somit ist es möglich, im Einsiedlerhaus ein Haus der Musik zu eröffnen. Damit ent-steht ein weiteres attraktives Angebot für die Stadt und Region.

Verein proMusicante
Die Initianten des Vereins organisieren seit vielen Jahren verschiedenartige Musikkurse, an denen vor allem die Generation 60Plus teilnimmt. Im April 2010 wurde der Verein proMusicante gegründet. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten hat schlussendlich zum Einsiedlerhaus in Rapperswil-Jona geführt. Der ideale und zentrale Ort sowie die Grösse der Räumlichkeiten sind bestens für das Vorhaben des Vereins geeignet. Unter dem Namen "Auftakt" startete im September 2010 proMusicante ihre regelmässige Bil-dungstätigkeiten in der Alten Fabrik mit einem umfassenden Angebot. Bereits über 30 Musikbegeisterte haben sich bei proMusicante eingeschrieben.

Jugendmusikschule
Die Jugendmusikschule Rapperswil-Jona sucht seit längerer Zeit zusätzliche geeignete Räumlichkeiten. Zusammen mit dem Verein proMusicante konnte eine ideale Verbindung geschaffen werden.

Umbau
Das Einsiedlerhaus ist denkmalgeschützt und befindet sich gemäss Zonenplan in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen. Für die Umnutzung fallen Umbaukosten von Fr. 850'000.-- an. Der Verein trägt 60% und die Stadt 40% dieser Kosten, was mit der beabsichtigten Belegungsplanung übereinstimmt. Der betriebliche Unterhalt wird nach dem gleichen Verteilschlüssel übernommen. Zulasten der Stadt gehen der bauliche Unterhalt und der Baurechtszins zugunsten des Klosters Einsiedeln.

Der Vertrag für die Nutzung des Einsiedlerhauses zwischen der Stadt und dem Verein proMusicante ist auf 25 Jahre abgeschlossen worden. Mit der anteiligen Investitions- und Betriebskostenfinanzierung des Vereins ist der Mietzins während der 25jährigen Laufzeit des Vertrags abgegolten.