Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


News

Druck Version PDF

Von der Grünfelswiese zum Grünfelspark

Im Jahr 2016 hat die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Bund Schweizer Land-schaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen (BSLA) einen offenen anony-men Projektwettbewerb für junge Fachleute der Landschaftsarchitektur durch-geführt. Unter 18 Projektbeiträgen hat sich das Projekt HAAG des Landschafts-architekturbüros, LINEA landscape | architecture aus Zürich durchgesetzt. Die Stadt beabsichtigt das Projekt weiterzuentwickeln und lädt zur Mitwirkung ein.

Das Projekt überzeugte, weil es eine einfache Zonierung aufweist sowie eine räumliche, atmosphärische und funktionale Klarheit schafft. Die Projektverfasser schlagen einen lockeren und flexiblen Hain für Aufenthalt, Begegnung und Spiel vor. Dieser Hain begrenzt die freibleibende Spiel- und Magerwiese. Durch wenige aber präzise Eingriffe entsteht damit eine robuste und äusserst spezifische Raumstruktur.

Die Stadt beabsichtigt das Projekt nun weiterzuentwickeln. Vor der Einholung der nötigen Planungs- und Baukredite wird mit den direkten Anwohnenden des zukünftigen Parks eine Mitwirkung durchgeführt. Parallel zur Anwohnermitwirkung besteht auch für die Bevölkerung die Möglichkeit zur Mitwirkung. Ab sofort bis Ende April 2019 kommt am Schlüsselweg ein Wunschbaum zu stehen, an dem mittels Bändern Wünsche und Anregungen zum Projekt und insbesondere zur Ausgestaltung der Zone mit Hain angebracht werden können. Zudem besteht die Möglichkeit, sich über die Social-Media-Kanäle der Stadt zu informieren und einzubringen. Der Projektierungskredit wird im Dezember 2019 der Bürgerversammlung vorgelegt.


Schema Nutzung Grünfelspark
 

Datum der Neuigkeit 13. März 2019