Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


News

Druck Version PDF

Kinderfreundliche Gemeinde Rapperswil-Jona: Empfang einer Delegation aus Südkorea

Am 10. März 2015 wurde Rapperswil-Jona von UNICEF mit dem Label ‚Kinderfreundliche Gemeinde‘ ausgezeichnet. Verschiedene Massnahmen zur Stärkung der Kinderfreundlichkeit wurden seither erfolgreich umgesetzt. Im Rahmen einer UNICEF Studienreise besuchte am 20. Juni 2017 eine Delegation südkoreanischer Bürgermeister die Stadt, um sich über die politischen Prozesse zu informieren und vor Ort einen Augenschein zu nehmen.

Im Rahmen einer Studienreise von UNICEF besuchte eine Delegation südkoreanischer Bürgermeister Rapperswil-Jona und tauschte sich mit dem Stadtpräsidenten und den Fachpersonen der Stadtverwaltung über die politischen Prozesse zur Erlangung des UNICEF Labels aus. Dabei interessierten sie sich insbesondere für die städtischen Angebote und Strukturen und nahmen vor Ort einen Augenschein der Angebote und der umgesetzten Massnahmen.

Vor über zwei Jahren, am 10. März 2015 wurde der Stadt Rapperswil-Jona in feierlichem Rahmen von UNICEF das Label ‚Kinderfreundliche Gemeinde‘ überreicht. Damit wurde ein längerer Prozess abgeschlossen, in welchem die Stadt ausführlich darlegte, welche Angebote und Dienstleistungen zugunsten der Kinder, welche Partizipations- und welche Möglichkeiten zur Mitgestaltung bereits bestehen und wo noch weiterer Bedarf besteht. Teil der Arbeit war auch die Identifizierung mehrerer Massnahmen, welche die Kinderfreundlichkeit noch stärken sollten.

In der Zwischenzeit wurden fast alle Massnahmen vollständig realisiert: das Familienzentrum Schlüssel wurde 2015 eröffnet, ein Spiel- und Pausenplatzkonzept wird erarbeitet, die Schulwege als wichtiger Erlebnis- und Erfahrungsraum für Kinder wurden thematisiert, die Kinderrechte wurden bekannt gemacht, in der Schule werden Klassen- und Schülerräte durchgeführt, die Partizipation der Jugendlichen an der Kulturnacht wurde gestärkt und mehrere Fachpersonen im Vorschulbereich treffen sich in einem Netzwerk. Das UNICEF Label ‚Kinderfreundliche Gemeinde‘ erfreut sich internationaler Beliebtheit und ist nicht zuletzt bei der Wahl eines Wohnortes ein Standortvorteil.

Datum der Neuigkeit 20. Juni 2017