Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


News

Druck Version PDF

Temporäres Ausseneisfeld Lido

Die Bürgerversammlung hat im April 2016 einen Baukredit für die Erstellung eines temporären Ausseneisfelds mit Traglufthalle im Lido in der Höhe von 2,1 Mio. Franken bewilligt. An derselben Bürgerversammlung wurde zudem ein Projektierungskredit für die Sanierung des Schwimmbads Lido und den Neubau eines Sockelgebäudes als definitiven Standort für eine Trainingshalle an die bestehende Bootshalle in der Höhe von Fr. 965‘000.— gesprochen.

Der Stadtrat hat nun beschlossen, mit dem Bau des temporären Ausseneisfelds mit Traglufthalle auf dem heutigen Fussballplatz im Lido zuzuwarten. Er wird zuerst die Projektierung des Gesamtprojekts im Lido für die Sanierung und Erneuerung des Schwimmbads Lido und den Neubau der Trainingshalle südlich der bestehenden Eishalle abschliessen und der Bürgerschaft zur Abstimmung vorlegen. Grund für diesen Entscheid ist eine Neubeurteilung der ursprünglich geplanten Traglufthalle („Ballon“) im Verlauf der Planung. Entgegen der ursprünglichen Idee soll anstelle der Traglufthalle eine fixe Trainingshalle in die weitere Planung des Gesamtprojekts einbezogen werden.

Der jetzige Baustart des gedeckten temporären Ausseneisfelds würde einen Vorentscheid zugunsten einer Traglufthalle bedeuten, was eine nachträgliche Lösung mit einer fixen Trainingshalle verunmöglichen würde. Der Stadtrat hat deshalb die Auslösung dieses Baukredits zurückgestellt. Die grundsätzliche Stossrichtung des Gesamtprojekts mit einem neuen Sockelgeschoss und der darüber liegenden Trainingshalle südlich der Eishalle sowie einem temporären Ausseneisfeld auf dem heutigen Fussballplatz im Lido hat der Stadtrat demgegenüber bestätigt. Gleichzeitig hat der Stadtrat entschieden, dass das Ausseneisfeld auf dem heutigen Fussballplatz Lido nach der Realisierung der neuen Trainingshalle nicht mehr weiterbetrieben wird.

Die Projektierung des Gesamtprojekts wird wie geplant vorangetrieben. Das Vorprojekt und der Baukreditantrag soll an der Bürgerversammlung im Dezember 2017 vorgelegt werden. Abschliessend entscheidet die Bürgerschaft an der Urne über das Gesamtprojekt und den Baukredit. Die Urnenabstimmung soll im Frühjahr 2018 stattfinden.

Für den Bau des temporären Ausseneisfelds bedeutet dies eine Verzögerung von rund einem Jahr, innert welchem das heutige Eisfeld nochmals weiterbetrieben wird. Ursprünglich geplant war ein Baubeginn im Sommer 2017 und die Inbetriebnahme des neuen temporären Ausseneisfeldes auf die Wintersaison 2017/2018. Während der Bauphase soll das neue temporäre Ausseneisfeld als Übergangslösung für den Trainingsbetrieb dann aber zur Verfügung stehen.
Konzeptplan
 

Datum der Neuigkeit 25. Apr. 2017