Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


News

Druck Version PDF

Wohn- und Gewerbeüberbauung Chrüzacher I, Rütistrasse/Kreuzackerstrasse

Die Grundeigentümerin und Bauherrin Büsser Hausbau AG, Rapperswil-Jona, hat für das Baulos Chrüzacher I ein Baugesuch für eine Wohn-Gewerbeüberbauung in Holzbauweise eingereicht. Die öffentliche Auflage läuft ab 4. Dezember 2018.

Realisiert wird ein langgezogenes Gebäude entlang der Rütistrasse. Der Baukörper wird durch drei turmartige, dreigeschossige Wohngebäude unterteilt und strukturiert. Dazwischen befinden sich eingeschossige Patiowohnungen und zwei Gewerbeflächen. Die Fassaden müssen schallabsorbierend wirken und werden in Holz ausgeführt. Die Zu- und Wegfahrt erfolgt über die Kreuzackerstrasse.

Das Projekt basiert auf dem Überbauungsplan Chrüzacher I, welcher zusammen mit den Überbauungsplanungen Chrüzacher II (östlich davon) und Rütisstrasse Süd (Südseite Rütistrasse) im April 2014 vom Stadtrat genehmigt wurde. Im Februar 2016 hat der Stadtrat sämtliche Einsprachen gegen die Überbauungspläne abgewiesen. In der Folge gingen beim kantonalen Baudepartement gegen alle drei Überbauungen Rekurse ein. Der Rekurs gegen die Überbauung Chrüzacher I wurde im September 2017 zurückgezogen, weil es zu einer Vereinbarung zwischen den Rekurrenten und der Grundeigentümerin kam. Diese verzichtet beim mittleren Wohngebäude auf ein Geschoss. Der Überbauungsplan Chrüzacher I ist mittlerweile rechtskräftig und bildet die baurechtliche Grundlage für das vorliegende Baugesuch. Die beiden anderen Überbauungsplanungen Chrüzacher II und Rütistrasse Süd sind weiterhin blockiert. Wann diese Entscheide der ersten kantonalen Instanz zu erwarten sind, kann nicht vorausgesagt werden.

Ebenfalls im Rechtsverfahren steckt das Strassenprojekt der Sanierung der Rütistrasse, im Abschnitt Kreuzackerstrasse – Schönau. Auch gegen das Kantonsstrassenprojekt ging im Oktober 2018 eine Einsprache ein. Das weitere Rechtsverfahren und der Baubeginn sind ungewiss.



Datum der Neuigkeit 30. Nov. 2018