Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


News

Druck Version PDF

Visitor Center; Sanierung und Umnutzung des ehemaligen Circus Museums

Der Stadtrat beantragt der Bürgerversammlung vom 7. Juni 2018 einen Kredit für die Sanierung und Umnutzung des ehemaligen Circus Museums am Fischmarktplatz zu einem Visitor Center in der Höhe von Fr. 3‘133‘000.—. Heute wird das Gebäude nur noch im Untergeschoss als Tourist Information genutzt. Das sanierungsbedürftige Gebäude soll nun saniert und erneuert und in Zukunft gesamthaft als Visitor Center genutzt werden. Nebst der Umnutzung steht eine architektonische Neuinterpretation des Gebäudes und damit die Aufwertung eines zentralen Standorts in der Stadt im Vordergrund.

Der Zustand des Gebäudes am Fischmarktplatz 1 bedingt aufgrund des Lebenszyklus und der Nutzungsänderung im Obergeschoss eine Gesamtsanierung und Aufwertung. Die Renovation des Parkhauses im Untergeschoss wird im Sommer 2018 abgeschlossen sein. Am Gebäude entsprechen insbesondere Fassade, Fenster und Dach nicht mehr den baulichen und energetischen Standards und müssen deshalb saniert bzw. erneuert werden.

Umnutzung
Die Tourist Information arbeitet seit über 20 Jahren im zentral gelegenen und für den Verkehr hervorragend erschlossenen Gebäude am Fischmarktplatz 1. Hier gehen jährlich 70‘000 Gäste und Einheimische ein und aus, um sich über die Stadt und die Umgebung zu informieren. In Zukunft soll Rapperswil Zürichsee Tourismus für ein neues Visitor Center auch das Obergeschoss zur Verfügung stehen. Vom Erdgeschoss führen ein Aufgang und ein Lift ins Obergeschoss und auf die neu geschaffene, öffentlich zugängliche Aussichtsterrasse auf dem Dach. Diese lädt die Besucherinnen und Besucher zum 360-Grad-Panorama-Rundblick ein. Im Obergeschoss wird die Nutzfläche in Richtung Hafen erweitert. Neben Information und Auskunft über die regionalen touristischen Angebote findet der Gast im Visitor Center Ausstellungen, interaktive Tools zur Wissensvertiefung, einen Souvenir-Shop sowie ein Bistro als Treffpunkt an schönster Lage.

Architektonische Aufwertung
Zentral ist zudem die architektonische Neuinterpretation des Gebäudes, welche den zentralen Standort aufwertet und einen Mehrwert für die Stadt und deren Bewohnerinnen und Bewohner schafft. Es soll sich in die bereits bestehenden, markanten und bekannten Bezugspunkte einreihen, welche das Gesicht von Rapperswil-Jona prägen. Der öffentliche Stadtraum am Fischmarktplatz wird durch die neue, öffentlich zugängliche Dachterrasse, welche prominent an den Platz angebunden ist, erweitert und in einer neuen Dimension für alle erlebbar.

Kosten und Antrag an die Bürgerversammlung
An der Bürgerversammlung vom 1. Dezember 2016 ist im Rahmen der Budgetgenehmigung ein Projektierungskredit von Fr. 185‘000.— für die Umnutzung der Hochbaute beim Fischmarktplatz mit dem ehemaligen Circus Museum zu einem Visitor Center bewilligt worden. Nun kann der Bürgerversammlung am 7. Juni 2018 Bericht und Antrag über den Baukredit mit Überführung des Gebäudes ins Verwaltungsvermögen unterbreitet werden. Der Baukredit beträgt netto Fr. 2‘595‘000.—. Hinzu kommen Fr. 538‘000.— für die Überführung des Gebäudes ins Verwaltungsvermögen. Diese Überführung wird nötig aufgrund der verwaltungsmässigen Nutzung durch das neue Visitor Center. In den Gesamtkosten in der Höhe von Fr. 3‘133‘000.— sind die sogenannten Ohnehin-Kosten für Instandsetzungen in der Höhe von Fr. 485‘000.— enthalten. Diese beinhalten insbesondere die technischen Installationen (Elektro-, Heizungs-, Lüftungs- und Liftanlagen), den Ersatz von Fenstern, die Erneuerung des Flachdaches mit zugehörigen Spenglerarbeiten sowie verschiedene Verputz- und Malerarbeiten. Als Stockwerkeigentümerin beteiligt sich Rapperswil Zürichsee Tourismus mit pauschal Fr. 150‘000.— an den Kosten für die Instandsetzung. Für die Kosten des Innenausbaus in der Höhe von Fr. 650‘000.— kommt Rapperswil Zürichsee Tourismus gemeinsam mit der Region ZürichseeLinth, der Agglo Obersee und Partnern aus der Privatwirtschaft sowie Gönnern auf.

Für das erste Obergeschoss entrichtet Rapperswil Zürichsee Tourismus inskünftig eine jährliche Nettomiete von Fr. 25‘000.—, womit ein Teil der Umgestaltungs- und Umnutzungsarbeiten sowie der Instandsetzungen refinanziert werden kann.

Dokument Pläne.pdf (pdf, 9280.5 kB)


Datum der Neuigkeit 27. Apr. 2018