Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Rapperswil-Jona



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadtverwaltung Rapperswil-Jona
St. Gallerstrasse 40
8645 Jona
055 225 70 00

stadt@rj.sg.ch


AJA

Druck Version PDF

Aufsuchende Jugendarbeit (AJA)



Die aufsuchende Jugendarbeit ist ein Angebot für Jugendliche im öffentlichen Raum. Wir orientieren uns an ihren Bedürfnissen und Anliegen. Wir sprechen Jugendliche dort an wo sie sich aufhalten. Wir treffen die Jugendlichen zu den Zeiten an denen sie unterwegs sind, also vorwiegend am Abend und in der Nacht. Aufsuchende Jugendarbeit ist also in erster Linie Beziehungsarbeit. Dazu wird eine persönliche, jedoch professionelle Beziehung aufgebaut. So lernen wir die Gewohnheiten, den Lebensrhythmus, die Ausdrucksformen und die kulturellen Hintergründe der Jugendlichen kennen. Durch personelle Kontinuität und Präsenz an den von den Jugendlichen beliebten Orten und „Szene-Treffpunkten“, durch das Akzeptieren ihrer Regeln und Strategien, aber auch kritisches Hinterfragen, treten wir in eine professionelle Beziehung mit den Jugendlichen und sie schenken uns ihr Vertrauen.

Unsere Arbeit ermöglicht so Jugendlichen, die nicht durch andere Angebote der Jugendarbeit angesprochen werden, die Teilnahme und Teilhabe am öffentlichen Leben und fördert deren soziale Integration. Wir ermitteln die Interessen und Wünsche von Jugendlichen im jeweiligen Sozialraum und streben für Fragestellungen Lösungen an. Gemeinsam mit den Jugendlichen gestalten wir ihre Lebenswelt bedürfnisgerecht oder zeigen Alternativen auf, welche ein Zurechtkommen im öffentlichen Raum erleichtern.

Ziele unserer Arbeit
  • Kontakte zu Jugendlichen und Jugendcliquen im öffentlichen Raum herstellen
  • Positive Ressourcen von Einzelnen und Cliquen nutzen und stärken
  • Fragen von Einzelnen und Gruppen zu diversen Themen klären
  • Geschlechterbewusste und interkulturelle Arbeit
  • Gemeinsam mit Jugendlichen Freizeitaktivitäten realisieren
  • Sucht-, Gewalt- und Delinquenzprävention
  • Gemeinwesen für Jugendanliegen sensibilisieren
  • Bei Bedarf Triage zu anderen Fachstellen und Hilfsangeboten
  • Beobachten des Sozialraums, Wahrnehmen von Veränderungen